Hallandsåsen

Karte anzeigen

Hallandsåsen, auf deutsch Hallandshügel, ist eine 80 Millionen Jahre alte Hügellandschaft und bildet die natürliche Grenze zwischen Halland und Skåne (Schonen). Die Hügel sind zwischen 5 und 10 km breit und 40 km lang. Sie reichen von Hovs Hallar im Westen bis Örkelljunga im Osten. Der högste Punkt ist Högalteknall 226 m über dem Meeresspiegel. Die Vegetation besteht aus Buchen-und Tannenwäldern, Mooren und Heide und ist Sommer wie Winter als Erholungsgebiet beliebt.

Im südlichen Teil des Berges befinden sich mehrere tiefe Schluchten, darunter Trollehallar mit bis zu 35 m hohen Bergswänden.
Am Südhang des Hügels befinden sich Västersjön und Rössjön - zwei wunderschöne Seen,
von tiefen Wäldern umgeben. Västersjön hat einen guten Fischbestand und es gibt einen Bootsverleih.
Rössjön ist ein Vogelschutzgebiet. Im Rössjön liegt eine Insel, in der das Hauptgebäude von Rössjöholm bis zum Skåne-Krieg 1676-79 lag. Die Ruinen bleiben auf ihren Inseln und können sonntags im Sommer besichtigt werden.
Das Wandergebiet Djurholmen liegt nördlich vom See Västersjön und es gibt schöne Wanderwege, Grillplätze usw.
Lesen Sie mehr unter www.skanskalandskap.se/strovomraden/djurholmen
Auf der Nordseite des Hügels gibt es eine Sommerrodelbahn,
Mountainbikestrecken, alpine Skipisten und andere rasante Erlebnissmöglichkeiten. Lesen Sie mehr unter www.kungsbygget.com und www.vallasen.se

Mehr anzeigen

Über diese Aktivität